Umbach Immobilien GmbH
Umbach Immobilien GmbH
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Umbach Immobilien GmbH für Vermietung/ Verkauf im Kundenauftrag
1.) Die dem Auftraggeber von der Firma Umbach Immobilien GmbH übergebenen oder übersandten Angebote darf dieser nur für sich selbst verwenden. Unbefugte Weitergabe oder indiskrete Behandlung der Angebote und Mitteilungen ziehen Schadens-/Kostenersatz in Höhe der Gesamtprovision nach sich. Weitergehende Schadens-/Kostenersatz-Forderungen behalten wir uns ausdrücklich vor. Die Firma Umbach Immobilien GmbH haftet nicht für die Richtigkeit der von ihrem Auftraggeber oder dritter Seite gemachten Angaben. Sie schließt Haftung für eine eventuelle Unrichtigkeit der ihr gemachten Angaben und alle ihr nicht selbst bekannten Umstände aus. Dem Makler obliegt keine Erkundungspflicht. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Irrtum, Änderungen, Auslassungen, Zwischenverkauf sowie Zwischenvermietungen bleiben vorbehalten.
2.) Falls dem Auftraggeber das zur Vorbereitung eines Vertragsabschlusses nachgewiesene und/oder vermittelte Objekt bekannt ist, trägt er die Pflicht, dies der Firma Umbach Immobilien GmbH innerhalb von 3 Tagen per Einschreiben oder ähnlicher Form mitzuteilen. Geschieht dies nicht, so wird er ihr gegenüber im vollen Umfange provisionspflichtig. Der Auftraggeber hat vor Abschluß eines Vertrages den Vertragsinteressenten zu fragen, ob der Makler zu dem beabsichtigten Vertragsabschluß durch Nachweis oder Vermittlung beigetragen hat. Unterläßt er diese Frage, so kann er sich nicht darauf berufen, daß er von der ursächlichen Tätigkeit des Maklers keine Kenntnis gehabt hat.
3.) Provisionspflichtig sind alle Geschäfte mit einem von der Firma Umbach Immobilien GmbH nachgewiesenen und/oder vermittelten Vermieter, Verkäufer, Verpächter bzw. Miet-, Kauf- oder Pachtinteressenten, oder deren Bevollmächtigten, ohne Rücksicht auf ein bestimmtes Objekt innerhalb von 2 Jahren nach Vertragsabschluß. Dies gilt auch, wenn mit dem vom Makler nachgewiesenen Eigentümer bzw. Interessenten innerhalb dieser Frist ein anderes Grundstücksgeschäft abgeschlossen wird (z. B. Kauf, Vermietung, Beleihung, Verpachtung). Objektanschriften ohne Bekanntgabe des im Grundbuch eingetragenen Eigentümers sowie Ersatz-, Zusatz- bzw. Ergänzungsgeschäfte fallen ebenso darunter, ferner auch bei Zwangsversteigerung des nachgewiesenen Objektes durch Zuschlag bei der Versteigerung.
4.) Mit der Entgegennahme, spätestens mit der Verwendung unseres Angebotes (z. B. Besichtigung, Verhandlung) erklärt sich der Empfänger mit unseren Geschäftsbedingungen einverstanden. Dies gilt auch für mündliche Angebote. Die Provisionspflicht besteht auch dann, wenn ein vom Angebot der Firma Umbach Immobilien GmbH abweichender Vertrag zustande kommt z. B. bei der Preisgestaltung. Die übliche Maklergebühr ist auch zu zahlen, wenn ein Vorkaufsberechtigter aus Anlaß des vom Makler vermittelten oder sonst angebahnten Vertrags das betreffende Objekt kauft. In diesem Falle ist der Auftraggeber zahlungspflichtig.
5.) Die Provision ist bei Vertragsabschluß des nachgewiesenen und/oder vermittelten Objektes verdient, fällig und zahlbar. Falls nicht anders vereinbart, ist sie vom Mieter, Käufer bzw. Pächter zu zahlen. Zahlungspflichtig ist der Auftraggeber sowie derjenige, der den Auftrag ohne ausreichende Vollmacht erteilt. Als Makler sind wir berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil entgeltlich tätig zu werden. Ist Alleinauftrag erteilt, so sind direkte oder durch andere Makler benannte Interessenten an den beauftragten Makler zu verweisen. Bei Verstoß gegen diese Verpflichtung hat der Auftraggeber im Falle eines Vertragsabschlusses die volle Gebühr an den allein beauftragten Makler zu zahlen, und zwar ohne Nachweis eines Schadens.
6.) Die Maklerprovision beträgt bei Abschluß eines Miet- oder Pachtvertrages a) 2,38 Monatsmieten bei Nachweis und/oder Vermittlung von Mietwohnungen b) bei Verträgen bis zu 5 Jahren 3,57 Monatsmieten und bei Verträgen bis zu 10 Jahren und mehr 3,57 % der Zehnjahresmiete bei Nachweis und/oder Vermittlung von gewerblichen Mietobjekten oder Vertragsabschluß- gelegenheiten oder je nach Angaben im Exposé und Angebot. Einseitig vereinbarte Optionen zugunsten des Mieters gelten als provisionspflichtige Vertragslaufzeit. Bei Abschluß eines Kaufvertrages beträgt die Maklerprovision 5,95 %, oder je nach Angaben im Exposé und Angebot, vom effektiven Kaufpreis. Im Falle einer Abstandszahlung ist eine Provision von 5,95 % fällig. Die vorstehenden Provisionssätze gelten inklusiv der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19 %.
7.) Wird statt des An- oder Verkaufs eine Vermietung, Verpachtung, die Einräumung eines Erbbaurechts, eines dinglichen Wohnrechts, eines Nießbrauchrechts, eine Beleihung oder ein gleichartiges Rechtsverhältnis vereinbart, so ist bei Vertragsabschluß die übliche Maklergebühr zu zahlen. Wird innerhalb von 5 Jahren nach Abschluß eines der vorerwähnten Rechtsgeschäfte mit dem vom Makler nachgewiesenen oder vermittelten Vertragspartner ein Kaufvertrag abgeschlossen, so verpflichtet dies zur Zahlung der für einen Kaufvertrag üblichen Maklergebühr. Die für das vorangegangene Rechtsgeschäft gezahlte Gebühr findet Abzug.
Wird dem Interessenten oder Auftraggeber vom Makler ein Objekt nachgewiesen bzw. ein Vertragspartner benannt und erfährt er von diesem Vertragspartner ein weiteres Objekt, das er dann kauft, anmietet, pachtet oder dergleichen, so ist der Interessent oder Auftraggeber dem Makler auch für ein solches Objekt provisionspflichtig, sobald der betreffende Vertrag zustande kommt.
8.) Die Unwirksamkeit von der Teilen der Bedingung berührt die Gültigkeit der übrigen Bedingung nicht. Ungültige Bedingungen sind durch solche Bedingungen zu ersetzen, die den mit der ungültigen Bedingungen angestrebten wirtschaftlichen Erfolg so weit wie möglich erreichen. Die Nichtausführung eines zustande gekommenen Vertrages, aus welchem Grund oder Rechtsgrund auch immer, berührt den Provisionsanspruch nicht. Dieser entfällt auch nicht, wenn der abgeschlossene Vertrag später rückgängig gemacht wird oder in Folge Verschuldens durch den Auftraggeber durch Anfechtung hinfällig wird. Nebenabreden erlangen nur dann Gültigkeit, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Kassel. Es gilt deutsches Recht. Mitarbeiter der Firma Umbach Immobilien GmbH sind ohne ausdrückliche Vollmacht nicht zum Inkasso berechtigt. Die Anbringung eines Maklerschildes ist gestattet.

Hier finden Sie uns

​​Umbach Immobilien GmbH ​​
Gottlieb-Kellner-Straße 29
34128 Kassel

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 561 9882831+49 561 9882831

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Umbach Immobilien GmbH | Gottlieb-Kellner-Str. 29 | 34128 Kassel-Ha. | Tel.: 05 61 - 9 88 28 31 | Fax: 05 61 - 88 39 37 | E-Mail Kontakt: info@umbach-immobilien.de